www.lobbycontrol.de
Wird demnächst überarbeitet!
Lottozahlen kontrollieren Hobbymoderatoren gesucht Hier klicken!

Auch Ihre Meinung ist gefragt!
Was sollen wir glauben?
Was wollen wir glauben?
Was können wir tun?
Was müssen wir tun?

Meine Gedanken zu Ursächlichem lesen Sie hier auf klick!

Wer insgesamt viel mehr zum Leben hat, wie benötigt wird, um normal in Würde zu Leben, nimmt anderen Menschen, der Natur und der Tierwelt mehr oder weniger schwer den Platz und die Möglichkeit zum normalen Leben und ist mitschuldig am Elend auf unserem Planeten! Es kann nur das verteilt und muss gehegt und gepflegt werden, was von Haus aus da ist und was durch die Menschen, die es können, erbracht wird. Wer also davon sich anmaßt mehr haben zu müssen, nimmt, ob er will oder nicht, den Anderen es weg. Somit sind für mich jegliche politische Bewegungen und alle Menschen, die das jetzige System des sogenannten freien Marktes der westlich-christlichen Welt,  in seinen immer mehr zwangswirtschaftlichen Zügen und mit seinen grausigen Auswirkungen weltweit auf Mensch und Natur unterstützen, menschenfeindlich.

So, wie die Lage heut weltweit aussieht, denke ich, einige Menschen verhalten sich einfach nur wie Raubtiere.

Ist das etwa der Sinn des Lebens, in diese Welt nur deshalb hineinzuschlüpfen, um einzelne nimmersatte, sich selbst so sehende "Eliten" reich zu machen und zu halten??? Und das unterstützt und gestützt von sogenannten freien demokratischen Parteien wie CDU, CSU, FDP, SPD, Bündnis 90/ Die Grünen, was Deutschland betrifft, in mit einem in manipulativer Worthülse "Soziale Marktwirtschaft" verpackten  Raub-Kapitalismus!

Das kann es wohl im ernst nicht sein!

Es ist z. B. nicht die in Meinung manipulierende Worthülse gepackte sogenannte  "Dürrekatastrophe" im Nordosten Afrikas, die zwar als Situation verschärfende Lage da zusätzlich wirkt und die die Menschen da so verstärkend leiden lässt, gehungert bis zum Hungertod millionenfach wird nicht nur dort jedoch schon immer, und zwar seit dem sich die feudale und kapitalistische christliche Welt da breit machte. Vielmehr ist es zudem die durch die Jahrhunderte andauernde Ausbeutung aller Ressourcen und der Arbeitskraft, die heutige Subventionierung kapitalistischer Firmen und Konzerne, die für und auf dem afrikanischen Markt tätig sind, mit grausigen Folgen für die nur dadurch in technologische Abhängigkeiten und Nachteile geratene "Dritte Welt", der man noch dazu jetzt verstärkt mit Abwerbungen, auch für das immer mehr zum Billiglohnland werdende Deutschland, die fähigen Arbeitskräfte nimmt. Dazu kommen auch hier Einmischungen westlicher Geheimdienste in alle Strukturen dieser armen Staaten um sie als Billigressourcenmarkt und Billiglohnländer stets parat zu haben.

So, wie das jetzt auch zunehmend in Europa selbst stattfindet. Abwerbung der Koryphäen aus Spanien, Portugal, Griechenland und sonst wo her in die technologischen starken Staaten. In Bewusstsein dessen, dass diese erstgenannten Staaten dann zum Todsparen auch noch ihre letzten Chancen zum Mithalten und Konkurrieren verlieren. Was sind das für Verbrecher in unserer Politik und Wirtschaftsführung. Es gibt Ausnahmen, z. B. der Herr Grupp von Trigema.

Wohin soll das so und so gehen? Immer mehr zu Produzieren zu immer weniger Kosten. Sind die einen mal wieder konkurrenzfähig, müssen die die anderen wieder aufholen. Und immer nur auf den Schultern der schon Armen.

Des Einen Gewinn ist immer der Anderen Verlust!!! Die wissen das auch, unsere Politiker und Wirtschaftshaie!

In diesem grausigen System wird nur noch flickgeschustert und ausgebeutet, um es irgendwie am Leben zu erhalten! Man vermittelt zur Durchsetzung aller Maßnahmen dazu eine Welt zusammenstürzende Situation, um den Menschen den Willen grausiger Politik und Wirtschaft regelrecht wehrlos aufzuzwingen. Hartz IV insgesamt und der neue Bundesfreiwilligendienst gehören dazu. Warum will man auch diese Leute nicht richtig bezahlen; sie wären ja raus aus Hartz IV! Ausbeutung und Erniedrigung der Hilfebedürftigen bis zum geht nicht mehr. Aus der gesamtgesellschaftlichen Erfordernis, die der tragen muss, der wegen Besitz und Reichtum dazu verpflichtet ist, immer mehr hin aufgeteilt und aufgezwungen zu den Armen, Schwachen und Bedürftigen. Mit anderen Worten, die die es nicht können, und hier ist den Machern des Systems egal warum, die sollen sich also um ihre aufgezwungene Armut allein kümmern. Deswegen auch die Ärztekonzentration hin zu den Privatkassen.
Der "Starke" soll sich durchsetzen, der "Schwache" soll doch ...! Anders kann man das einfach nicht mehr deuten! Es sind wohl keine Fehler des Systems und im System:

Das ist alles so gewollt, sonst gäbe es das nicht!!!

Wer dieses System der westlichen Welt für gut heißt, es unterstützt und fördert, stellt niemals Mensch, Tierwelt und Natur in den Mittelpunkt seiner Betrachtungen und seines Handels, sondern einfach nur seine Gier. Der Mensch nebenan, Tierwelt und Natur sind im egal. Das selbige trifft auf Parteien und Organisationen zu, die dieses grausame System unterstützen. Und das sind ja fast alle, alle die, die die angeblich so freie Marktwirtschaft unterstützen, ne Marktwirtschaft, die sich über die Politik und Regierung vom Volk bedient.

Die BRD ist nur deshalb heut so stark, weil sie  z. Z. den brutalsten Kapitalismus praktiziert, den es weltweit gibt. Hochgehalten und anfangs gestärkt durch die westliche Welt, die selbst nur ihre technologische Vorteile auf Grund brutalstem, jahrhunderte langem weltweitem Raub, Kolonialisierungen, Versklavungen, grausamster Ausbeutung, erlangte. Die BRD, als einer der Kettenhunde der USA. Das wir uns bei jetzigem Wirtschaftskrieg nur selbst zerstören, kommt den Amis dabei nur so nebenbei zu Gute. Diesen Wirtschaftskrieg werden wir geplant verlieren. Das System zerfällt, weil es auf Geld basiert, was seinem eigentlichem Zwecke des Tausches von Waren schon lange bewusst und geplant enthoben ist. Mit Geld ist es nicht möglich Leistungen der Menschen wissenschaftlich untersetzt zu bewerten. Das wird alles einfach nur festgelegt. Wer nun die Macht über das Geld hat, in einem darauf beruhendem System, kontrolliert somit die Menschen und ganze Staaten. Geld als Spielball der wenigen Reichen, um viele Arme in einer Vielfalt virtueller Grenzen zu halten. Alles was ums Geld passiert, machen Menschen mit anderen Menschen. dafür gibt es kein Naturgesetz. So sind auch alle Krisen, Inflation und Deflation, künstlich und gewollt inszeniert, das passiert alles nicht automatisch oder durch zufällige Fehler im System. Genauso wenig, wie die so bezeichneten Pannen beim Staatsschutz und anhängender Organe, Behörden und Institutionen, die 10 unschuldigen Mitbürgern das Leben kosteten.
Ist Ihnen schon mal aufgefallen, das die Medien, wenn's um den Osten Deutschlands geht, oft von Mitteldeutschland sprechen?

Und was heut auf Grund fehlender Kolonien nicht mehr so geht, machen heut die Geheimdienste der Staaten der westlichen Welt. Der Fall der Berliner Mauer,  der Zerfall der ehem. Sowjetunion, Jugoslawiens, der Zerfall der einst durch die westliche Welt so stark gestützten Regime, vor allem die in der arabischen Welt. Um so kleiner die Staaten, um so zerstrittener die Völker, um so leichter für die Machthaber vor allem der USA. Wir sind jetzt im Stadium der Schwächung der arabischen Welt, um danach den Weg Israels gegen den Iran frei zu machen. Dann nimmt man sich weiter Russland und dann China vor. Nordkorea und Cuba sind wohl eher nebensächlich. Wenn jedoch Russland und China gefallen sind, bekommt die Erdbevölkerung genau die Weltregierung, die sie verdient hat, deren Vorreitersystem sie Jahrzehnte wegen der oben geschilderten Überlegenheit hinterherliefen!!! Quasi wegen dem Geld und dem der Restwelt geraubtem Reichtum. Viel Spass dabei!

Dieses System wird dann sein wahres Gesicht zeigen, dann, wenn Niemand mehr widersprechen kann, wenn es keine politischen Gegenpole mehr geben wird. Dann, wenn alle Systeme der Vergangenheit angehören werden, die den Menschen noch wenigstens ansatzweise auf ersten Rängen ihrer Agenda hatten. Auch wenn da nicht so alles läuft, wie sie es gern hätten, auch auf Grund der Abschottung wegen ständiger politischer Angriffe, auch durch Geheimdienste der westlichen Welt bedingt, auf Grund starker wirtschaftlicher Sanktionen und sonstiger Einmischungen, lassen Russland und China z. B. niemand in der Außenwelt vorsätzlich durch eigenes Handeln verhungern. Auch die DDR tat das nie.
Das wahre Gesicht nach Vernichtung aller anderen Systeme zeigt sich dann in einem modernen Feudalstaat, mit Zwangswirtschaft und Zwangsreligion. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren. Man merkt das durch den schrittweise Abbau von Sozialstaat und demokratischer Errungenschaften und Rechte.

Ist schon komisch nicht, dass man wegen Pussy Riot so ein Spektakel betreibt und die Südafrikanischen Bergarbeiter so kurz nebenbei und noch teils als selbstschuldig durch die Medien präsentiert werden! Wenn in "Demokratischen" Staaten der westlichen Welt gestreikt oder demonstriert  wird, hat immer die Polizei einen Grund gefunden um die Menschen zu schlagen, zu verhaften und auseinanderzutreiben, da sind plötzlich immer nur die beteiligten Menschen schuld.  Geschieht Gleiches oder Ähnliches z . B. in Russland oder China, ist immer der Staat schuld, da angeblich undemokratisch.

Und, Ne Leute, dass ist wohl aber auch nicht der rechte Weg!

Ja, erst die Welt nach Jahrhunderten langen Versklavungen, Vertreibungen und Landraub, Zerbomben, Aushungern und unermesslicher Ausbeutung, mit dem so ergaunerten Reichtum als Grundlage weiter mit unmenschlichen und kriminellen Machenschaften und Geschäften ausnutzen und dann, wo’s so langsam aufs Lebensende zugeht, zu versuchen Asche übers Haupt zu streuen, in dem man den wohltätigen Samariter spielt!

Mit ergaunerten Milliarden kann man schnell mal den Wohltäter mimen! Das könnte sogar Jeder!
Und die westlich-christliche Welt hat so über Jahrhunderte Aber und Aberbillionen an Werten angehüft, das alles, was den Armen dieser Welt heut fehlt, was das traurige Bild unserer Erde heut prägt!

Das zieht bei mir nicht!

Hättet Ihr mal ehern an die gequälte Menschheit rund um den Erdball gedacht, bevor ihr Eure Ausbeuterschlachten abgehandelt hättet!
Da wären noch Abermillionen gequälte Menschen, verhungerte Kinder, Frauen und Männer rund um den Erdball am Leben!

Auch Ihr, die ihr denkt, ihr hättet Euren Reichtum selbst erarbeitet, nur weil Vater Staat weltweit gewisse unlautere Subventionen aller Arten für Euch bereit hielt und hält, politisch und finanziell so Euch Euren gierigen und blutigen Weg ebnete, seine Politiker, Geheimdienste und seine Armeen mit ihren angeblich gerechten Kriegen oder kriegsähnlichen Zuständen den Status Quo in Sachen billige Ressourcen und Billigarbeit in der "Dritten Welt" am Leben erhielt und erhält, somit für Euch in der westlich christlichen Welt und der der mit Euch Verbündeten erst das Klientel schaffte, damit Ihr gierig Verdienen könnt, auch Ihr könnt mit Euren erniedrigenden Almosen Geschehenes nicht mehr gut machen.

Aber es ist wenigstens erst mal ein kleiner Schritt in eine richtige Richtung!

Es ist und bleibt auch so die einzige Wahrheit:

Die Reichen dieser Welt, vor allem aus der westlich-christlichen Gemeinschaft, das verbrecherische, unmenschliche und ausbeuterische System der westlich christlichen Welt, was sie sich zum Selbstzweck erschufen, sie alle und das sind einzig und allein verantwortlich für alles seid Jahrhunderten bis heut geschaffene Leid und für alle bis heute gesamte Armut auf der Erde. Und Ihr ach so unschuldigen Milliardäre u. Multimillionäre,  Ihr seid die Schlimmsten von Allen! Da helfen Euch auch keine noch so guten und noch so clever manipulierten Talk-Shows rund um den Globus, in denen Ihr der leider so unwissenden Massen Eure ach so "Guten" Absichten und Ansichten rüberlügen dürft!

Da beist die Maus keinen Faden ab!

Und die kleinen Großverdiener, die lässt man noch gewähren, damit auch immer genug Potential gegen die "selbstschuldigen Armen" dieser Welt, die einfach von selbst verhungern wollen, weil sie angeblich Ackerbau und Viehzucht nicht beherrschen,  oder die, die schon Abrutschten, die, warum auch immer, plötzlich von heut auf morgen früh's nicht mehr aufstehen wollen, und vom Staat zu viel bekommen, nur weil die, die noch nicht abrutschten, sich immer mehr vom System ausbluten lasen müssen, damit's überhaupt noch funktioniert. Diese noch kleinen Großverdiener braucht man eben als sich in Selbstherrlichkeit suhlende, auf schon Abgerutschte schimpfende Befürworter dieses Systems. Das funktioniert aber nur, bis der jeweilige mal selbst abrutscht. Und die werden immer mehr!

Oh, warum versündigt Ihr Euch so vor Eurem Gott? Wegschauen, Dulden und Befürworten, die Unschuldigen beschimpfen, damit's Euch solange wie möglich noch "Gut" geht, ist genauso schlimm, wie selbst Hand anlegen. Ihr macht's diesen Verbrechern gegen die Welt erst möglich, ihre Verbrechen zu begehen. Sei es an den Menschen, der Natur oder den Tieren!

Wer Gewinne macht, vor allem überhöhte Gewinne, ist immer dafür verantwortlich, dass es Verlierer gibt, Verlierer bis zum Hungertod. Es gibt keinen Gewinn ohne Verlust. Auch wenn's die Bankerluden noch so unverständlich schön vorrechnen und die Politik dies segnet, es ist und bleibt ein Spiel, mit dem es nur wenige Gewinner, aber mehr unwürdigen Verlust auf der ganzen Welt verteilt gibt. Die Hauptaufgabe der Politik ist es, diesen Mechanismus der Umverteilung von Unten nach Oben, seine grausamen Auswirkungen weitgehend und möglichst unbemerkt vor der "ahnungslosen" eigenen Bevölkerung als Export in die Dritte Welt auszulagern, rüber zu kanalisieren und dieser so ahnungslosen Bevölkerung mit Manipulation eine Ahnung zu erschweren, und das sogar noch als Soziale Marktwirtschaft zu verkaufen.

Parteinen, die sich also mit diesem System, dem gewinnträchtigen Geldsystem des Kapitalismus der westlich-christlichen Welt, heut in seiner marktwirtschaftlichen Maske, arrangieren, es verteidigen und forcieren, kann man getrost als menschenfeindlich betrachten!

Alles weitflächige Leid auf unserer Erde geht von der gewinnträchtigen, gierigen Demokratie der westlich-christlichen Welt und ihrer Verbündeten aus. Auch viele Dinge, die vorerst und ohne tiefer darüber Nachzudenken territorial begrenzte und undurchsichtige Ursachen zu haben scheinen, die so ungekonnt täglich in den Medien dann auch prompt den Armen Staaten in der Welt in Selbstschuld zur Last gelegt werden!
Alte Tricks, wie Spaltung und Aufeinanderhetzen von Bevölkerungsgruppen, willkürlich territoriale Grenzfestlegungen, wie mit dem Kaschmirproblem oder der Teilung anderer Staaten, z. B. in Afrika, Operationen von Geheimdiensten westlicher Staaten und deren verdeckte Unterstützungen für Regimesführer afrikanischer Schurkenstaaten, die dann natürlich auch als Gegenleistung prompt für billige Ressourcenexporte in die Staaten der westlichen Welt sorgen, Subventionen für westliche Industrien die irgendwie in der "Dritten Welt" operieren, und viele der Dinge mehr führen täglich zu grauenhaften Ergebnissen dieser Politik. Denn man muss sich schon fragen, warum wohl z. B. in Ruanda kein westlicher Staat einmarschiert, um die von da aus operierenden Mörder- u. Vergewaltigungsbanden auf Dauer unschädlich zu stellen und wo die wohl ihr Gelder her bekommen, um überhaupt erste Mal los marschieren zu können? Für Afghanistan hat man entsprechende Ausreden und fadenscheinige Gründe erfunden, die wohl für den Rest der Welt, vor allen für die Regionen, wo es wesentlich grausamer zugeht, nicht zu gelten scheinen.
Selbst Volker Rühe, ehem. Verteidigungsminister der BRD gab unlängst unmissverständlich zu verstehen, dass ALLE Gründe, welche die Einsätze in Irak und Afghanistan begründen und rechtfertigen, frei erfunden sind, Alle, denn so er weiter sinnlich, da müssten wir auf der ganzen Welt einmarschieren.

Ja, aber genau das tun die eben nicht, nur in Afghanistan muss die westliche "Demokratie" verteidigt werden, also das westliche System der Vernichtung der gesamten Welt, einschließlich Fauna und Flora! Die Frauen vor den bösen Mitmenschen da müssen geschützt werden, aber in Afrika, wo täglich Hunderte von Frauen vergewaltigt werden und Tausende von Menschen, vor allem Kinder verhungern, da muss Niemand einmarschieren und ernsthaft Hilfe, vor allem Hilfe zur Selbsthilfe leisten, die damit anfängt, dass man diesen armen Völkern ihr über Jahrhunderte gestohlenen Reichtum wieder gibt und sie für die Grausamkeiten der westlich-christlichen Welt entsprechend entschädigt werden, und das mit Zins uns Zinseszins!

Dies ist eines von vielen Vermächtnissen der westlich christlichen Welt, ihrer Verbündeten, Befürworter, Rädelsführer und ihrer selbsternannten "Eliten"; die Ergebnisse hemmungsloser Ausbeutung, Landraub, Versklavereien, Ausplünderungen, Ressourcenklau, und das über Jahrhunderte:

Und die allergrößte Frechheit neben der Schuld der Verursacher, und neben der täglich unterlassenen und arg unzureichenden Hilfeleistung der Staaten der westlichen "Demokratien" und ihrer Verbündeten, die Führer dieser westlich christliche Welt geben den armen Menschen selbst die Schuld für ihre Armut und ihre damit verbundenen schrecklichen Leiden. Ca. 9.000.000 verhungern so grausam auf der Welt jährlich!

Lügen über Lügen der Politik von Früh bis Abend und rund um die Uhr, verbreitet über die Medien, deren Vertreter sich dabei nicht einmal wenigstens schämen und die ja politisch so unabhängig von den Politikern und von der Staatsführung sein wollen!
Oder glauben Sie an den angeblich kaum unter Kontrolle zu bekommenden Jahrzehnte langen Terrorismus, wobei man immer bedenken muss, woher und vor allem wie die doch das Geld für ihre Manöver ran bekommen?
Oder die Notwendigkeit zur Schonung der Mohnfelder in Afghanistan, damit betroffene Afghanen, nicht arbeitslos werden, wenn man ihnen ihre Mohnfelder zerstört?
Oder dass man die ach so faulen Hartz IV-Betroffenen nicht allesamt in Arbeit zwingen würde, so, wie man dass mit wenigen Ausgesuchten ja tut, wenn echte Arbeit als bezahlbare Arbeitsplätze ausreichend vorhanden wären? Lieber stellt man diese armen Menschen kollektiv als faul hin, um ihnen nicht ihre staats- und wirtschaftsseitig gemachte Not ausreichend entschädigen zu müssen!
Oder das Armstrong wirklich das erste hochintelligente Wesen war, dass auf dem Mond landete und das man nur aus Kostengründen nicht mehr auf dem Mond landen wolle. Ehern landen die da jetzt erst mal nicht mehr, weil die Video- und Kameratechnik so vorangeschritten ist, dass man mit schlechten Bildern vorgefundene Artefakte und Reste von Anlagen nicht mehr verheimlichen könnte. Noch dazu sind die Menschen weltweit reifer geworden. Man kann sie heut nicht mehr ganz so manipulieren, wie noch vor Jahrzehnten.

Und ne Meinung, darf man die haben, zumindest nicht irgendwie in der Öffentlichkeit. Immer, egal wo da, in Foren, Blogs und in den politischen Talkshows erlebt man täglich, wie die Meinungsfreiheit direkt und indirekt beschnitten wird. Da werden unter fadenscheinigen Gründen Beiträge nicht gesetzt, oder man wird ganz schnell rechts oder links eingruppiert, von meiner Meinung nach beauftragten Blogscherriffs ständig attackiert, weswegen man schon bei einmaliger Erwiderung genau mit diesen Gründen, z. B. angeblicher Ausweitung der Diskussionen in persönliche Streitereien ausgesperrt wird. Oder es gehen bestimmte dieser Leute in diesen Blogs um, und geben mit abgestimmten Fingerzeigen an, welche Beiträge nachträglich gelöscht werden müssen!

Ich kanns beweisen! Es gibt keine wahre Meinungsfreiheit. Man wird stets wegen seiner Meinung diskriminiert. Es gibt auch keine echte Hilfe für Gescheiterte, Abgerutschte und/ oder für Menschen die nie in die Lage kommen können, warum auch immer, wenigstens etwas weiter oben zu schwimmen! Ausnahme die Hilfe kommt zufällig individuell. Noch dazu man ist krank, hat eine Krankheit die es nicht geben darf, dann ists ganz aus. In solcher Lage kommst man nicht mehr aus der verordneten Armut raus. Man ist nur noch Spielball zwischen Ärzten und Ämtern!

Rechts und links, geschaffen, damit man auch hineingeschuppst werden kann. Genau wie Geld, geschaffen angeblich mal als Warentauschmittel, entartet zur unsichtbaren Grenze für Menschen, zur Schaffung von Reichtum Einzelner durch Massen an Armut.
Geld ist einfach der Hebel zur macht und Ohnmacht, der durch die "Mächtigen" nach Lage und Bedarf betätigt wird.

Komisch hierzu ist z. B., dass immer die Systeme, die vorgeblich als Kommunistisch oder Sozialistisch abgetan werden, sich vom anderen System krimineller Machenschaften und undemokratischer Handlungen bezichtigen lassen müssen! Da ist auch immer etwas da, was man mit der "demokratischen" Keule bearbeiten kann! Nicht ein einziger Staat, der wirklich im Sinne der Menschlichkeit in seiner Gesamtheit lebt. Kein Wunder auch, denn das Geldsystem, dem nun mal die gesamte Welt unterworfen ist, ringt alles echt Menschliche zu Boden.

Der Unterschied zu früheren Systemen, wie dem des Sozialismus, ist nur der, dass die Meinungsfreiheit hier unsichtbar und allgemein unbeweisbar unterdrückt wird.

Genau, wie Demokratie, die schon deswegen keine ist, weil diese Demokratien in Nachfolge vorangegangener Systeme die Armut und die Umweltzerstörung in der Welt weiter ausbauen, ganze Länder und Regionen verarmen lassen, diese Jahrhunderte langen Schandtaten der christlich-westlichen Welt bis heut nicht in den betroffenen Regionen angemessen ausgeglichen und die Menschen da entschädigt wurden, so, dass sie sich in Achtung ihrer Würde selbst behelfen können.

Für mich fängt Demokratie erst dann an, wenn die westlich-christliche Welt sich zuallererst mal öffentlich und deutlich bei allen geschundenen Völkern für ihr Tun in den vergangenen Jahrhunderten entschuldigt und die Schäden, so weit es natürlich möglich ist, denn die Toten kehren nun mal nicht zurück, unabdingbar, ohne Eigennutz und Profitgedanken in Hilfe zur Selbsthilfe, einschl. entgangener Möglichkeiten von Fortschritt, was eine Grundvoraussetzung für ein Mithalten in der heute so technisierten Welt bedeutet, einschließlich von Reparaturen und Richtigstellungen von Grenzverläufen und anderen den frieden der Regionen gefährdenden Maßnahmen, einschließlich aller Maßnahmen, die den ständigen Hungermord in der "Dritten Welt" verursachen, auch der "grünen klimapolitischen",  endlich und sofort beseitigt, diese Staaten so stellt, als wenn diese grauenhaften Verbrechen der westlichen Welt da nie geschehen wären!

Eine Demokratie mit Händen und Füßen nach unten tretend im eigenen Lande vorzutäuschen, und die im Ausland zu unterdrücken, egal auf welchen Wege und über welche Kanäle, wie sich jetzt auch in der arabischen Welt mehr und mehr offenbart, das ist wohl wesentlich mehr, als heuchlerisch.
Warum sind die denn nur im Irak und Afghanistan einmarschiert, wo sie doch hätten eigentlich in der ganzen arabischen Welt einmarschieren müssen, wenn man sich die Gründe dafür mal auf der Zunge zergehen lässt?

Wie viel Lüge und Heuchlerei dieser angeblichen Demokratien der westlich-christlichen Welt offenbaren sich jetzt schon wieder. Und was wird noch kommen?

Demokratien, in denen Teile der Bevölkerung Arm gehalten wird, und wegen ihrer Armut noch öffentlich in Selbstschuld in alle Richtungen als Asozial und Faule Arbeitsverweigerer beredet werden, denen man mit Geld eh nicht helfen könne, ihnen die Mittel kürzen müsse, damit ein Lohnabstand zu denen, die frühs noch aufstehen bestehe.

Was ist das für ein Rechtstaat, wo die Wirtschaft, Ämter und sogar die Politik ständig Recht und Gesetz übertreten dürfen und der Bürger schon wegen Kleinigkeiten belangt wird.

Im Fachjargon benennt man das mit:
„Es konnte Niemand ahnen, dass sich manche schwarze Schafe Lücken im Gesetze zu Nutze machen, oder so ähnlich!“

Komisch hierbei ist schon, dass ständig für die, die die Wirtschaft in den Händen halten, solche Schlupflöcher geschaffen werden, in die die dann auch immer prompt hineinfallen und sich dabei auch noch dümmer und dämlicher verdienen!

Komisch ist auch, dass z. B für Bankerversager immer Ausreden und Gesetze da sind, damit die immer noch Millionen verdienen können und die Armen wegen ihrer zurechtgezimmerten Selbstschuld immer mehr beschnitten werden müssen.

Oder das Ding mit Kundus, Georgien, WTC 11/09 2001!
Kundus, nicht eines der Medien befasst sich heut noch mit Kundus. Geschweige denn intensiv im Auftrag der Wahrheit! Generalschweigen im Wald, Obwohl mehr wie bekannt ist, dass dort Verantwortliche und Federführende gelogen haben, dass sich die Balken nicht nur verbogen, vielmehr, sie brachen durch! Es war einfach feiger Mord an Menschen! Man braucht doch nur fragen: Wem untersteht das Heer bis an seine oberste Spitze, Wer muss Wen fragen und informieren, da hat man die Schuldigen! Aber erst wird gelogen, dann schiebt man sich die Bälle gegenseitig zu, dann wieder Rumgelüge  und nun kollektives Vergessen, wieder mit Unterstützung der Medien, aber auch durch die Bank weg Aller!

Wieder mal komisch, nicht!

Oder heut Morgen – 19.10.20010, ca. 8. 11 Uhr im ZDF Morgenmagazin Thomas de Maizière so sinnlich, als Verteidigung für die Prügeleien der Polizei gegenüber diesen Kindern:

Wenn Tausende Schüler von ihren begüterten Eltern Krankschreibungen bekämen, um zu demonstrieren, "dann ist das ein Missbrauch des Demonstrationsrechts".

Wie viel Lüge und Berechnung der Politik wohl nur in dieser einen Aussage steckt?

Oder: Wie sagte z. B. heut der Niebel, für mich einer der Oberlügner, so sinnlich – 01.02.11 auf einigen Nachrichtensendern:

Er sähe z. Z. keinen Grund die „Entwicklungshilfen“ für Ägypten zu kürzen oder zu streichen. Er mache das natürlich von der „demokratischen“ Entwicklung da abhängig!!!

Eh, Niebel, was denkst du denn, was die Ägypter auf die Straße getrieben hat???
Etwa, eine „Demokratie“, wie auch Du sie verstehst, für die Ihr eben die letzten Jahrzehnte Milliarden an „Entwicklungshilfen“ gezahlt habt!
Ich frag mich echt, was da die letzten Jahre Gelaufen ist. Etwa Demokratie und Menschenrechte!!!
Ne, die wollen genau Die loswerden, für die ihr eben bezahlt habt, Vertreter eines Regimes!
Euch ist doch egal, wer regiert! Hauptsache es sind keine Kommunisten, - unter denen ja mal auch echte sein könnten, genau vor denen ihr eine Heidenangst habt - und sie unterstützen Eure Art von Demokratie und Geldsystem, was Vernichtung von Mensch, Tier und Natur als trauriges Hauptergebnis hinterlässt!
In diesem Kontext, soll wohl besser heißen, das Ihr nur dann weiterzahlt, wenn die eventuelle neue Führung Eurer Verständnis von Demokratie billigt, Euer System weiter trägt, und natürlich die Politik Israels duldet!

Was aber diese neue Führung mit den Menschen da macht, hat doch die Vergangenheit gezeigt, ist Euch doch scheiß egal!

Oder, nochmals, weswegen glaubst Du, gehen die Ägypter wohl auf die Straßen?

Weils da Demokratie und Menschenrechte gab?

Wieder mal Manipulation der Massen in Deutschland vom „Feinsten“! Auch wenn die Medien diesbezüglich und ganz leise etwas offener werden, muss man diese doch fragen, warum sie das, genau wie die anordnende Politik, nicht schon früher waren?

Warum wohl bekämpft man nun ganz plötzlich die Bastionen der westlichen Welt in Nordafrika und Arabien, die man Jahrzehnte lang stütze?
Warum spricht Tomas de Maiziere von möglichen weltweiten Kampfeinsätzen der Bundeswehr?
Warum führen bestimmte wirtschaftlich starke Staaten einen nie dagewesenen Wirtschaftskrieg mit allerlei Trick um den Euro und Manipulationen der Massen gegen den Rest der Welt
Warum wohl zettelt Gaddafi als ein ehemaliger Freund des Westens aus dem arabischen Raum einen Krieg an, den er doch gar nicht gewinnen kann?
Warum mischt man sich wegen Menschenrechtsverletzungen ständig in die inneren Angelegenheiten anderer Nationen, mahnt bei jeglicher Gelegenheit Demokratie an, untergräbt mit den Praktiken und Machenschaften der Medien die Souveränität bestimmter Staaten, wo man doch jede Menge Dreck selbst am Stecken hat? Wo man doch nicht nur in der Vergangenheit der westlichen Welt etliche Grausamkeiten gegenüber den Menschen entdecken kann!
Die Anführer der westlich-christlichen Welt sind doch die Hauptursache für das meiste Leid heut auf der Erde!!! Wenn mal die ganze Erde das System der westlichen Welt hat übergestülpt bekommen, werden die Menschen merken, was sie für die Macher dieser Welt noch Wert sind, außer ihrer Arbeitskraft! Es fehlt denen dazu auf Grund noch bestehender anderer Systeme an gewisser Handlungsfreiheit!!! Da tut sich schon erst mal ein gewichtiger Grund für den Krieg der Kriege auf! Wir sind z. Z. ca. 7 Milliarden Menschen, die meisten werden irgendwann ganz schnell merken, was ihr Dasein wirklich begründet!
Warum ist die westlich-christliche Welt u. ihre Verbündeten so interessiert an Nordafrika bis Indien?
Sicher geht's nicht nur um Öl oder vielleicht um Die Religion! Nein, wer sich ein bisschen mit den alten Mythen der vorchristlichen Welt auskennt, dem fällt es wie Schuppen von den Augen, worum es denen bei den arabischen Territorien von Afrika bis Indien geht! Die haben dort noch nicht so den Rücken frei, wie sie es gern bräuchten! Rückt der Tag X näher? Deswegen werden die alten Geschichten der Vorzeit ja als Mythen bezeichnet, damit Niemand an ihre Wahrhaftigkeit glaubt! Deswegen haben wir ja eine Staatswissenschaft, die das Sagen- und Märchenhafte an Mythen, mit ihren (Schein)-Thesen querbeet durch fast alle Wissenszweige sogar "wissenschaftlich" unterlegt! Deswegen darf's ja auch keine, noch dazu langlebigen Könige vor Menes geben, da ja die Menschen so sofort wüssten, warum eigentlich überhaupt geht! Darum wird absolut Alles an Unwahrscheinlichkeiten die nicht zu Leugnen sind, irgendwie in die Geschichte der Menschheit gepresst. Andere Unwahrscheinlichkeiten sind eben Mythen oder werden weggelegt und ignoriert!

Glauben Sie etwa wirklich, es gibt keine außerirdischen Intelligenzen? Dann muss man mal fragen dürfen, wer den schon im Mittelalter und noch früher für heut ein Interesse gehabt haben soll mit damals unbekannten Fluggeräten Gemälde und Höhlen zu verzieren um heut die Menschen zu manipulieren! Ähnliches kann man für die Ufosichtungen vom frühen 20. Jh. bis in die 60er Jahre desselben behaupten, denn da gab es die Technik zum Fälschen von Videos und Fotos noch lange nicht!!!

Oder glauben Sie wirklich das die aus Kostengründen nicht mehr offiziell bemannt zum Mond oder gar mal zum Mars fliegen? Aus Kostengründen, dass ich nicht lache! Was ist den das den Menschen gebrachte Geld wert? Haben Sie sich schon mal überlegt auf was denn eine Bewertung von Geld beruht, geschweige denn eine Bewertung von Leistungen oder Dingen irgendeiner Art mit Geld? Gar eine Bewertung von Arbeitleistungen, seltenen Bodenschätzen, Kunstwerken u. d. G.? Wie wird der Wert von Gold und Diamanten bemessen? Etwa an seiner Seltenheit? Wie wird diese Seltenheit in irgendwelche Geldwerte umgelegt? Stellen Sie sich mal nur vor, Sie wären der erste Mensch, der über Geldwerte zu entscheiden hat? Wie legen Sie den Wert von Geld fest, an was bemessen Sie diesen Wert?
Ganz einfach, es geht nur durch reine und grobe Einschätzungen und willkürliche Festlegungen.

Geldwerte sind virtuell. Geld hat nur eine gewichtige, aber entscheidende Nebenfunktion, die es quasi zur geheimen Hauptfunktion katapultiert, zur einzig grundbedingten für die "Erfindung" Geld, nämlich die der Einteilung von Menschen in Arm und Reich!!! Vergessen Sie einfach alles andere übers Geld!!! Heute erfindet man einfach kuriose Geschäfte um Geld drucken zu können, oder man druckt es einfach!

Wenn menschliche Arbeit in bessere und schlechtere einteilt wird, diese für den Einzelnen so bewertet und bezahlt wird, ist dass ein Verbrechen gegen die gesamte Menschheit und die Natur. So werden unumstößliche ökonomische Grundregeln des gesamtgesellschaftlichen Lebens des gesamten Planeten von vornherein vorsätzlich gebrochen. Diese Einteilung ist der Schlüssel für die Schaffung von massenhaft arm zum Vorteil weniger Reicher. Dabei spielen Landesgrenzen keine Rolle, die es für Reiche eh nicht gibt, nur eine die Massen, vor allem in dadurch besser gestellten Ländern manipulierende Meinung. Denn die meisten, die noch gut verdienen, fühlen sich genau als die, zu der sie von Politik und Medien gestempelt werden. Zur den Besseren, der Mittelschicht, den Eliten. Und so hat man immer ein funktionierendes Herr gegen die vermeintlich Faulen der Gesellschaft, für die es jedoch in Realität gar keine marktwirtschaftlichen Arbeitsplätze mehr geben kann und wird, da diese heut augenscheinliche sogenannte Marktwirtschaft in ihren vielseitigen Ausartungen kaum noch nach marktwirtschaftlichen Regel arbeitet. Sie wird mit tausenden Subventionen, Vergünstigungen und Einsparungen der Kosten zu Lasten der Menschen weltweit künstlich am Leben gehalten.

Und dieses Verbrechen wird uns eben als Marktwirtschaft und ökonomisches Gesetz verkauft! Nur dazu dient heut hauptsächlich die voll entartete Funktion von Geld.

Wer die Wirkungsweise von Geld kennt, der weis, dass Politiker, die einerseits das Wort Schulden gebrauchen und andererseits eine Gewinnwirtschaft unterstützen, lügen. Sie lügen, dass sich die Balken verbiegen. Sie wissen, dass die Wirkung von Geld zum Verzicht und als Zwangswerkzeug gegen die meisten Menschen für unermesslichen Reichtum und Macht elitäre Machtbesessene eingesetzt wird. Schulden, die unsichtbare Grenze und Ausgangspunkt zum Knebeln der Menschheit!

Arm gegen Reich, dass ist die Grundlage des Systems, der westlich-christlichen Welt, d. h. ihrer Rädelsführer. Die Masse darf für ihre Leistungen oder aufgezwungene Nichtleistung kaum Etwas bis Nichts bekommen, damit sich Wenige Dumm u. Dämlich verdienen können und dieses Unmenschsystem für diese Wenigen sich über Wasser halten kann.

Es ist also niemals eine Geldfrage der kosmischen Abstinenz in Richtung Mond und Mars offiziell, sondern ne Frage der Technik, und zwar der Technik, die vorhanden ist. Mit heutiger Video- und Filmtechnik lässt sich die Menschheit leider nicht mehr so manipulieren, wie es noch zu Apollo 11-Zeiten möglich war. Man kann einfach mit heutiger Technik ganze Gebäudekomplexe und Ruinen, verteilt im gesamten Sonnensystem nicht mehr verbergen, wie mit der angeblich so schlechten Technik von 1969.

Diese Aufzählungen würden sich Zig mal erweitern lassen!!!

Und die meisten Medien spielen mit. Politik und Medien sind sich meist einig, nur oberflächig anderer Meinung, im Detail sozusagen, um die Massen zu manipulieren. Sind die Vertreter der Medien etwa dümmer wie Politiker, dass sie das verlogene Spiel der Politik nicht spüren?
Oder stimmt Das etwa, was täglich politisch an Kauderwelsch abläuft?
Beides kann man getrost verneinen. Bleibt nur noch ein gemeinsames Spiel, was Medien und Politik im Auftrag bestimmter Wirtschaftsbosse und Eliten spielen! Es geht um Macht, um immer weniger Aufwand und Kosten der Produktion zugunsten immer höherer Gewinne für Einzelne und so lügt und betrügt man sich durch das gesellschaftliche Dasein auf Kosten der Armen dieser Welt. Ganze Volkswirtschaften weltweit werden durch die verschiedenen Arten von Billiglohnpolitik dieser Gauner in Deutscher Wirtschaft und Politik, sowie durch Verabschiedung aus gesamtgesellschaftlichen Aufgaben kaputt gewirtschaftet, langjährig erkämpfte soziale Errungenschaften abgeschafft, und zusätzlich will die Deutsche Wirtschaft und ihre Mitstreiter in der Politik noch die durch ihre miesen Tricks betroffenen Volkswirtschaften auf europäischer Ebene abstrafen. Ein erbarmungsloser Wirtschaftskampf der Deutschen Bosse gegen den Rest der Welt!

Und, die Bündnis 90/Grünen-Köpfe, die demonstrieren wieder in Gorleben und Stuttgart, - ohne die Polizei losjagen zu müssen, die auch immer so angegriffen werden, um sich verteidigen zu dürfen -, da ja nicht mehr in Regierungsverantwortung. Sind mal wieder dagegen, wo sie sonst, in Regierungsposten, ständig dafür sind.
Deswegen liegen die ja auch in der Gunst der Leute so hoch, da sie mit der SPD den ganzen Schwindel gegen die Armen, die Umwelt, die Urwälder und ihre Tiere mit inszenierten und inszenieren, wenn mal und wieder in Regierungsverantwortung und danach oder dazwischen im Untergrund auch noch ein bisschen. Da hilft eben schon ein bisschen Stuttgart 21 und eben Gorleben aus.

Warum bloß, sind Viele so vergesserlich, oder stimmen etwa diese Umfragen genauso wenig, wie die Statistiken zur Arbeitslosigkeit?

Und, und und und!

Die meisten Medien handeln meiner Meinung nach eindeutig nach politischen Vorgaben!

Am besten kann man diese weltweite Verbundenheit von Politik und vieler, vor allem auch öffentlich-rechtlicher, Medien in ihrer gesamten manipulativen Verlogenheit jetzt wieder mit dem Fall WikiLaeks nachvollziehen und beobachten. Wie angestochenen Hühner vor Enttarnungsangst laufen diese zwei Säulen von den fünf der über der Erde herrschenden Einheitsmacht rum!

Wo also ist hier noch Meinungsfreiheit und Demokratie???

So kann man jetzt wieder den Wolf im Schafsmantel der Demokratie und Meinungsfreiheit hervorblinzeln sehen, wenn man die Geschichte um WikiLeaks im Allgemeinen ja so und so, und noch dazu die neue Steuersünder-Affäre betrachtet!

Man kann davon ausgehen, dass hier jede Menge namhafter "Prominenz" und "Persönlichkeiten" des Deutschen Alltages darunter sind.

Diese Demokratien weltweit dienen nur den Sagenden, also denen, die sich dazu im Namen vom Argument Demokratie von den Völkern weg über sie erhoben haben um sich immer wieder an den Völkern bereichern zu können, Politikern, Wirtschaftsbossen, Kirchenobere, große Teile der Wahrscheinlichkeits- und Mussoseinwissenschaften. Eigentlich so, wie sie das unter verschiedenen Kleidern und Masken über die Jahrhunderte ja schon immer taten. Für Arme, also den Teil der Menschheit, der unter Zuweisung der Selbstschuld vorsätzlich arm gehalten wird, für den hört die Demokratie und Meinungsfreiheit schon vor der Haustür auf, sofern sie noch eine haben.

Ein gutes Beispiel dieser Demokratien in der politischen Landschaft ist die Einheitspartei von CDU/CSU-FDP-SPD-Bündnis90/Die Grünen. Die Einen und auch die Anderen, da meist im Doppelpack, sind immer dagegen, wenn in Opposition und dafür, wo sie vorher dagegen waren, wenn in Regierungsverantwortung. Dafür gibt es in Vergangenheit und Gegenwart genug Beispiele. Es hat also kaum einen echten Wert, wenn man und Wem man wählt. Man wählt immer DAS und DIE gegen die Menschen, was komischer Weise auch hier, immer die Armen trifft. Einzige Aufgabe dieser Politiker ist es, dass den Menschen verdaulich unter die Haut zu jubeln, was die gerade vorhaben. Und wer das am besten beherrscht, hält sich eben etwas länger in Regierungsverantwortung. Der Mensch hat einfach keine Auswahl an politischen Möglichkeiten, weil alles, was von den Ideologien dieser "Einheitspartei" abweicht, politisch bekämpft wird, fast immer als Kommunistisch diffamiert und verfolgt, da angeblich diese für die Reichen und Sagenden bestehende "Demokratie" und der "Rechtsstaat" untergraben wird, wenn gebraucht auch als Rechts abgetan wird.
Deswegen ja auch jetzt die Polemik um den Kommunismus, den es ja in seiner Wahrhaftigkeit noch nie auf dieser Erde gegeben hat. Da aber auch unter diesem Namen Verbrechen geschahen, schickt man die Kettenhunde und Sprachrohre der Sagenden an die Front, um das Wort Kommunismus endgültig als Wort und Tat des Bösen zu verunglimpfen, so alle Linken Bewegungen von vornherein in die Köpfe der Menschen als Verbrecherbanden zu manipulieren.
Ein verzweifelter Akt, diesen im Untergang befindlichen Kapitalismus, auch, wenn er sich wieder manipulierend "Soziale Marktwirtschaft" in Deutschland nennt, und, der nur noch Geld druckt, um Überleben zu können, sowie teure Kredite an viele Länder vergibt, damit der immer mehr zu weniger Kosten Produzieren müssende Kapitalismus seine Produkte überhaupt noch in diesen Ländern verkaufen kann. Dafür muss dann dieser ernorme, stets nie reichende Rettungsschirm der EU aufgebaut werden, da sich zudem diese Länder vom unter stetigen Billiglohn- und Kosteneinsparungsdruck - vor allem an Sozialkosten und Allgemeinaufgaben des Staates, den Gesamtgesellschaftlichen Verpflichtungen sozusagen, aus denen sich die aber dazu eigentlich verpflichteten reichen Industriebosse und Unternehmer immer mehr zurückziehen - stehenden Deutschen Raub-Kapitalismus nie erholen können, einfach nicht mehr mithalten können.

Ja, mit dem Kommunismus, der ist so mächtig sturmreif geschossen, selbst durch eigene Reihen.

Was für ein weiterer Zufall aber auch?

Fakt ist wie gesagt aber, das der Grundgedanke einer friedlichen Welt noch nie durchgesetzt wurde, auch gerade wegen diser Abtrünnigen aus den eigenen Reihen, die der Gegenfront aber auch immer zu genau die Argumente dazu lieferte!

Selbst wenn Engels den Darwinismus untrennbar mit dem Kommunismus verband - er tat es sicher im Umfeld der damaligen Zeit, in der Darwinismus Fortschritt gegenüber alten Dogmen darstellte - glaube ich, dass er heute dies nicht mehr täte.

Wozu nur soll eine menschliche Gesellschaft unbedingt eine Daseinstheorie zu ihrem Funktionieren brauchen?

Wozu muss man gegen den Materialismus sein, wenn man ein guter Mensch sein soll? Um unbedingt bei Gott zu landen!

Materialismus fängt bei mir niemals mit der gescheiterten Evolutionstheorie an, sondern da, wo Alles in dieser Unendlichkeit als ständige Matrize des ewigen Werdens, Seins und Wandels aller Dinge aufgelistet ist. Wenn man dazu ein Gott benötig, so muss man sich schon ohne das Totschlagargumentes eines Allmächtigen in jeglicher Sache fragen dürfen, wer Den doch gemacht hat! Wenn Er schon immer da war, warum soll man sich im Gegensatz dazu nicht eine schon immer währende Unendlichkeit mit Allem in ihr als Ewigkeit vorstellen können, ohne noch dazu, da Materialist, ein böser Kommunist zu sein?

„Gott hat uns doch nach seinem Ebenbild gemacht, aber vorstellen und Bildnis von Ihm dürfen wir uns nicht machen.

Was für ein Irrsinn!

Man stelle sich vor, es gäbe tatsächlich mehrere Menschensorten, die sich gleichzeitig, ohne sich gegenseitig auszurotten, oder natürlichen Unglücken weichen zu müssen. Ich z. B., dem sogar Tiere und Pflanzen genauso wichtig sind wie Menschen, mir wäre das völlig einerlei, hätte kein Problem, diese Menschenarten neben mir zu dulden und ihren Möglichkeiten und Anforderungen zur Folge, ohne sie auch nur ansatzweise zu überfordern, so, wie es heut z. B. der Raubkapitalist mit all den daraus resultierenden, grausamen Erscheinungen auf Erden mit Mensch und Natur tut, zu behandeln.

Also Leute, um es auf den Punkt zu bringen:

Ihr wirklich friedliebenden Menschen dieser Erde, lasst ab von dem verunglückten Wort Kommunismus, benutzt für Eure von Ideologien, Religionen, Weltanschauungen und anderen Meiningen freien Mission, doch ein anderes Synonym für den dringenden Kampf um Menschlichkeit!

Täglich Hunderttausend Hungertote, gequälte Tiere, zerstörte Natur, das Alles muss sofort ein Ende haben.

Glaubt den Verantwortlichen dieser Welt nichts, aber auch rein gar nichts.

Wenn die, also die Politiker, Kirchenobere, Wahrscheinlichkeitswissenschaftler und Wirtschaftsbosse, Humanisten wären, wie sie das täglich mit Hilfe verbündeter, angeblich freier Medien tun:

Dann gäbe es keinen einzigen Hungertoten, keinen Krieg, keine Armut, kein Terrorismus, keine gequälte Tierwelt und zerstörte Natur. Diese unglückliche Welt ist nicht wesentlich verändert, ihre Verantwortlichen haben sich niemals gebessert oder zu Recht in Richtung Menschlichkeit und Vernunft gedreht, da würden all diese aufgezählten Ungereimtheiten von Jetzt auf Gleich aufhören.

Ja, Das geht, sofort und gleich, denn Geld, von dem angeblich so Vieles auf dieser Welt abhängt, ohne das ja auch angeblich Nichts geht, mit all seinen Arten, Unterarten und Definitionen, Geld, was ständig für die Gräueltaten der westlich-christlichen Welt als Grund und als Ausrede benutzt, vergewaltigt wird, seiner ursprünglich angedachten Funktion eines Warentauschmittels beraubt, das ist doch nur ein frei erfundener virtueller Gegenstand, mit frei erfundenem Wert, der nur eine Hauptfunktion besitzt:

Menschen in Arme und Reiche einzuteilen, um die Armen beherrschbar zu halten! Denn das ist die wichtigste Voraussetzung für Reichtum, den Armen ihre Armut aufzuzwingen! Egal, über welche Methode, über Landraub, Ressourcenklau, Versklavung, Hungermord, Naturzerstörung, Ausbeutung der verschiedensten Arten, Billiglohnländer, oder durch Automatisierungen von Produktionsabläufen ohne gesamtgesellschaftlichen Ausgleich für ehemaligen Arbeiter und Angestellte, usw.. Ganz im Gegenteil, der betroffene Mensch wird dann noch, wieder unter Beteiligung der Medien, öffentlich in Generalverdacht als Faul abgetan, dem man, damit er ja arbeite, nur kurz halten muss, um ihn so richtig abzocken zu können.

Der Menschen wird ab seiner Geburt seinem abgestammten Eigentum beraubt, in Mietswohnungen gezwungen, wo er immer mehr in Richtung Zwangswirtschaft und Zwangsabgaben ausgeblutet wird, ohne wesentliche Rechte, die das verhindern würden, ohne Land, Mittel und Besitz. Er muss für alles bezahlen, für Sachen, die ihm aber eigentlich von Haus aus frei zustehn, für Leistungen, die er bei echter Menschlichkeit selber bewerkstelligen könnte, selbst noch für seinen Tod, nur weil es andererseits Menschen gibt, die selbst dazu noch mit Hilfe des Staates, und so auch der Gemeinschaft, über ungerechtfertigte Subventionen, über verdeckten Zwang und Zwangseinnahmen und über ihren stillen Ausstieg aus den gesamtgesellschaftlichen Verpflichtungen immer reicher werden wollen. Und die meisten Menschen, und nun auch ganze Staaten, die mit Lohndumping jeglicher Form, Billiglohn, Leiharbeit, unseriösem Kostendrücken und anderer ob schon benannten Methoden nicht mehr mir den führenden westlichen Industriestaaten mehr mithalten können, zu lasten der Armen bleiben dabei auf der Strecke.
Gemachte Armut schon immer und noch mehr in den Entwicklungsländern, jedoch immer mehr auch in den sogenannten Industrienationen.

Dieses System, mit seiner Hauptstütze dem Raubkapitalismus, in Deutschland nennt man diesen heuchlerisch "Soziale Marktwirtschaft",  ist generell an seine Grenzen gestoßen, es hält sich nur noch über unseriöse Praktiken mit Hilfe der Variable Geld künstlich am Leben. Geld drucken, Geschäfte mit Geld, Preisschraube nach Oben offen, vor allen bei Produkten der täglichen Notwendigkeiten, wie Tanken, Strom, Gas, Wärme, Wasser, Abwasser, Fahrpreise u. Lebensmittel, wobei bei Lebens- u. Genussmittel die Verteuerungen, die stets und ständig stattfinden, über die Menge mehr u. mehr indirekt gestaltet werden, quasi künstliche Geldbe- u. erschaffungsmaßnahmen für Staat und Wirtschaft, Vergabe von Staatsanleihen, Kreditvergabe an alle möglichen Staaten, für die dann der Rettungsschirm gespannt werden muss, damit diese die Wirtschaft von Deutschland z. B. noch kaufen können. Immer mehr zu Produzieren zu immer weniger Kosten, ich glaube das hätte schon Adam den Kapitalisten sagen können, das geht einfach irgendwann nicht mehr!

Warum stehen wir wirklich in Afghanistan? Das der 11.09.2001 oder auch die Terrorismusgefahr allgemein, die Rechte der Menschen da all nur erfundene Gründe sind, ist wohl fast nun Jedem klar. Da müssten wir ja in so vielen Länder, wo Selbiges geschieht, einmarschieren, ja schon längst eingerückt sein!
Baruchen wir neue Ressourcen und Absatzmärkte nordöstlich und westlich des Hindukusch. Ja Russland und ehemalig Verbündete Landesteile, China, Nordkorea und Iran lassen sich ungern dieses westlich-christliche System aufzwingen. Da muss man wohl ein bisschen kläffen. Steht uns etwa doch ein neuer Krieg bevor?

Und, um z. B. den Hunger sofort zu beenden, brauchen wir keine Gesetze, diese Unglücklichen und leidenden Menschen brauchen einfach nur sofort was zum Essen und das ständig! Reglungen und Gesetze, um solche Gräuel für immer zu beenden, de können später entworfen werden. Das gilt natürlich für alles Leid auf dieser Welt!!!

Lasst Euch also von immer stetig und zeitlich gesteuert aufkommenden Hetzkampagnen gegen echte Menschlichkeit, Vernunft und Naturverbundenheit mit den Totschlagargumenten des nie real existierenden Kommunismus nicht das Maul stopfen, nicht mundtot stellen!

Leute, benennt doch Eure Arbeit und Euer Handeln gegen diese Unmenschlichkeiten, gegen Mensch und Natur, doch einfach mit gerechtem Namen, formuliert sie der Zeit entsprechend und bewerkstelligt diese auch mit gerechten Leuten!

Ansonsten hat gewichtige Humanität und Gerechtigkeit weiterhin keine Chance, bald sogar absolut keine mehr!

Liebe zufällig hierher verirrte Besucher!

Ich weis, es ist langweilig, langwierig und trocken, so etwas zu lesen. Mir geht's auch so. Aber, wenn man die Politik, das Finanzsystem und die Wirtschaft nicht dazu betrachtet, versteht man das gesamte Einheitssystem von Staat/Politik-Wirtschaft/Finanzen-Kirche-Wissenschaft nicht. Nur deshalb mache ich mir die Mühe, einige Sachverhalte und Zusammenhänge in meinem Verständnis anzureissen.

Die Politik, die Staatsführungen, die höheren Wirtschaftsbosse, Finanzhaie, obere Kirchenvertreter und die "Wissenschaft" belügen uns gemeinsam. Zwar jeder in seiner Verantwortung, jedoch alle aus dem selbigen Grunde.

Verzeihen Sie mir also längere Einleitungstexte.

Meine hier aufgezeigten politischen Empfindungen und meine sich hieraus ergebenden Schlussfolgerungen sind bei weitem nie ganz aktuell und vollständig, da ich hier kein solches Forum eröffnen will. Aufgeführtes soll nur aufzeigen, wie eng Staat, Kirche, Wirtschaft und Wissenschaft, sowie alle Staaten, unabhängig von ihrem politischem Charakter, miteinander verwoben sind, und wie man, dies zu verheimlichen, die Menschen weltweit manipuliert! Es ist ein weltweites Puppentheater, mit Schauspielern und Regisseuren im Interesse und zum Nutzen bestimmter selbsternannter "Eliten", die hinter dem Rücken der Menschen diese für sich dirigieren, und das selbst über Millionen von Kriegs- und Hungertoten, sowie irreparablen globalen Naturschäden!

Wir werden belogen und betrogen und das täglich mehrere male.

Ob es Kriege sind,
ob es Terror ist,
ob es der millionenfache Hungermord ist,
ob es Demokratie- und Sozialabbau sind,
ob es Natur- und Umweltzerstörungen sind,
ob es die verschiedenen Krisen sind,

die Gründe, Anlässe und die Bestrebungen dazu gehen stets von diesem unmenschlichem System selbst aus, was sich Kapitalismus nennt. Bundespräsident Köhler lies mal mehr eine der Katzen aus dem Sacke, auch wenn es hinterher wieder zu seinem Gunsten zerredet wurde.

Zitat:

"Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ durch Handel, Arbeitsplätze und Einkommen. Alles das soll diskutiert werden und ich glaube, wir sind auf einem nicht so schlechten Weg."

Ende Zitat! (Qelle: Zitat Von BP Herrn Köhler in FR-Online)

Danke Herr Köhler, für diese Offenbarung, die meine Meinungen zu Handlungen und deren Beweggründen oberster Stellen im Staate, zumindest erstmal zu Politik und Wirtschaft, auf folgenden Seiten und in den vielen politischen Foren untersetzen.

Hat ein Bundespräsident ohne Gewicht und Einfluss überhaut irgendein Sinn?

Ihn hat wohl seine Vergangenheit beim IWF eingeholt und die düsteren Aussichten für die Bürger, die er, wenn man mal seine Vergangenheit betrachtet sicher mit zu verantworten hat.

Oder schauen Sie mal hier den Kommentar von Christian Schlüter in gleichem Medium zu gleicher Sache. Vor allem der 2. Teil ab Kanonenbootpolitik 2. Absatz. Da steht's schwarz auf weiss, was wir unter dem Deckmantel der Demokratie und der so genannten Sozialen Marktwirtschaft der Restwelt, jetzt auch schon Ländern in Europa antun, wie Griechenland und bald Spanien, Portugal und Italien. Ein Land nach dem anderen kann dem Billigwahn und der Maximalhöchstgewinnsucht deutscher Konzerne nicht mehr folgen. Ganz im Gegenteil verlangen diese Verbrecher es Politikern und Wirtschaftbossen in diesen Ländern Deutschland gleich zu tun. Ausgang gegen die Menschen auf der Welt nach unten offen!

Und dazu nutzt man, ohne uns zu fragen, unser aller uns genommenes, bzw. einbehaltenes, schwerverdientes und zustehendes Geld, durch zwangsweise durchgeführte Einbehaltung und Verteuerungen des Lebens. Geld, was den Arbeitern und Angestellten gehört, nutzt man für diese politischen und wirtschaftlichen Verbrechen, als Stütze, für diesen maroden, aber dennoch nimmersatten, übergiereigen, grausamen Kapitalismus. Man macht uns somit zu stillen, jedoch ungewollten Komplizen dieses Unrechtssystems, was für sämtliche Grausamkeiten rund um den Globus verantwortlich ist.

Über den Sinn und Unsinn von Geld, eine Erfindung, nur zur Klassifizierung von Menschen, quasi zur Aufspaltung in Arm und Reich, spreche ich auch noch! Seitdem diese Erfindung den Rahmen eines Warentauschmittels verlassen hat, weit vuZ schon, und nicht rein zufällig, hat es nur Leid über die Erde gebracht! Geld entbehrt jeglicher Grundlage, wenn es dazu dienen muss, Leistungen und Waren damit in Verbindung zu bringen, diese zu bewerten, denn dafür gibt es absolut keinen Massstab, außer willkürlicher, frei erfundener Festlegungen.

Es ist ein Wirtschaftskrieg gegen die Welt, zu Lasten der Menschen und der Natur, gespickt mit Lohndumping, Leiharbeit, 1.-¤-Jobs, Kommunalkombi, und anderen Subventionen jeglicher Formen für nationale und internationale Firmen und Konzerne, zwangsgereicht von der Politik aus dem Volksvermögen. Auch den Krieg werden wir Deutsche verlieren und teuer bezahlen.

Die westlich christliche Welt schafft sich ihre Gegner, ganz nach belieben, und wie es gerade benötigt wird. Es ist ein über etliche Jahrhunderte gewachsenes, sich über Raub, Mord und Totschlag ständig selbst ausbreitendes und verbesserndes System, was allem ihm entgegenstehendem mit allen Mitteln versucht sein Wirtschafts- und Geldsystem aufzuzwingen, aus dem es kein entrinnen mehr gibt.

Wenn ich hier mal das Wort "Links" in irgendeinem politischen Kontext anbringe, dann meine ich niemals DAS "Linke" Gedankengut, was sich auch in der ehemaligen DDR zur Macht etablierte, z. B. mit Beschneiden und dem Versagen mancher Rechte, sondern wirklich eine humane menschliche Gesellschaft ohne Begrenzung und Beschneidung der Meinungsfreiheit, ohne Maulkorb, entgegen dem, wie es sich in manchen politischen Gruppierungen aller Couleur oft heut noch zeigt.
Hütet Euch also auch vor politischen Foren und Blogs, die kapitalistisch und neoliberal angestammt sind, in denen Deine humane Meinung zensiert und unter Angabe fadenscheiniger Gründe geblockt wird, worin jedoch im Gegensatz und zu Deinem Erstaunen "Linke" Meinungen dominant, "linke" User oft auch beleidigend und stark die Themen verlassen auftreten dürfen, Du aber strickt ans Thema gefesselst wirst, trotzdem geblockt und zensierst wirst und da solche "linke" User die Oberhoheit bilden. Und außerdem klauen sie Euch Eure Gedanken und Ideen für ihre Publikationen aller Art. Sie sind neidisch auf Deine guten Ideen und Schlussfolgerungen, die sie selbst nicht im Stande sind zu ziehen und drängen Dich deshalb mit unlauteren Methoden unter Hilfe dortiger Verantwortlicher, mit denen sie berufsmäßig in Verbindung stehen so aus den Foren raus, um allein als die Macher und Magger dazustehen und vor allem diesbezügliche Foren und Blogs politisch regulieren zu können. Achtet auf diese User und googelt nach denen. Wenn Ihr diese User in scheinbar linksseitigen Foren und Blogs wiederfindet, dann ist aller höchste Vorsicht geboten. Sie locken in diese, ihre Foren, mit allerlei Lob und Versprechen, - ach wie toll doch deine Meinungen und Darlegungen seien -, in denen Du dann irgendwann den Rest bekommst, ganz und gar klein gemacht wirst. Anlass dazu ergibt schon daraus, dass man nicht immer einer Meinung ist, was zum Anlass für verschiedene persönliche Mobbingversuche anbietet. Bestimmte Einrichtungen sind verdammt neugierig, was Du so denkst und wer Du bist, weil man Dich so am besten hintenrum bekämpfen kann! Achtung vor solchen Sätzen, wie:

"Ich habe keine Angst meinem richtigen Namen zu nennen, wie Du"!  Oder Ähnliches. Das sind manipulative Einschüchterungsversuche!

Bei ihren versteckten Einschüchterungsversuchen aller Art, die Dir vorerst natürlich als solche nicht in den Sinn kommen, haben sie Angst vor dem geschriebenen und getipperten Wort. Sie wollen lieber mit Dir telefonieren. So lässt sich gegen sie weniger nachweisen!

Gebt also niemals so schnell Eure Daten, wie Namen, Telefonnummer, E-Mail, Anschrift u. d. G. preis! Ihr macht Euch damit angreifbar. Das führt dann meist zu Verzicht durch indirekt erfolgte Einschüchterung und macht dadurch Angst vor öffentlicher politischer Meinungsbildung. Bewusst am eigenem Ich wird Euch das erst dann, wenn Ihr Euch mit diesen getarnten "Linken" Personen mal überworfen habt, auch und vor allem unschuldiger Weise, denn Ihr werdet Euch unbewusst provoziert!

Das ist DEREN Ziel!!! Denn die haben Angst vor der Wahrhaftigkeit. Es finden so in vielen politischen Foren Überwachungen und Reglementierungen der Meinungen statt!

Es ist einfach die Taktik der Bekämpfung des politischen Gegners, wobei man sich der Taktik wie gegen Links wert, um sie zu bekämpfen und "unschädlich" zu stellen. Man schleust einfach Krawallmacher unter die Demonstranten, um einen Grund zum polizeilichem Einschreiten mit der "Keule" zu haben!

Sicher werd ich hier mehrheitlich arg wenigstens belächelt, aber wenn man mal aber nur ansatzweise versucht, sich in die Tiefe  der gesamtgesellschaftlichen Probleme reinzudenken, wissenschaftlichen und politischen Abhandlungen und Erklärungen zu folgen, kommen arge Zweifel an der Wahrhaftigkeit gepredigter Thesen, Weisheiten, angeblicher Wahrheiten, sowie an der Nützlichkeit etablierter und angeblich einzig wahrer Systeme, was allesamt mit Realitäten, wie wir sie stets und ständig im täglichen Miteinander erleben absolut nicht im Einklang stehen. Sicher mache ich mir bei vielen Gläubigen Menschen auch keine Freunde. Wobei ich aber zu meiner Ehrenrettung sagen muss, dass solche Ansage vieler Gläubigen auch nicht gerade Loblieder auch auf mein Leben und meine Überzeugung sind, die da z. B.  ansagen, dass "Ungläubige" für immer in der Hölle zu braten hätten! Für mich sind solche Aussprüche eindeutig System seit eher, was allen Nichtchristen und Nichtgläubigen Angst und Schrecken einjagen soll, gewissermaßen indirekten Zwang auferlegt. Ich beteure jedoch, dass ich dem ehrlich und aufrichtigen einfachen Christen und Gläubigen niemals zu Nahe treten möchte, ganz im Gegenteil habe ich hohe Achtung vor ihnen, den wahren, ehrlichen und unschuldigen Gläubigen, dass jedoch die Zweifel an der Wahrhaftigkeit und dem Sinn heutiger Systeme und Glaubensrichtungen, z. Z., eben aus eigenem Erleben und Erfahrungen heraus, meine tiefste Überzeugung sind. Ich fühle mich deswegen regelrecht herausgefordert, einfach nur meine Gedanken hier darzulegen. Irgendetwas in mir treibt mich dazu!

Aber ich weis auch, dass es so etwas, wie einen allmächtigen "Geist" gibt, Etwas, was über allen Dingen steht, Das absolut Alles Erschaffende, die wahre Göttlichkeit, der" Geist", der auch darüber steht, was hiesige Weltkirche in ihren Lehren zu verschweigen sucht.
Jeder kann sich dieses "Geistes" annehmen, wie er möchte. Dazu darf es als aller erstes keinerlei Zwang geben. Ich persönlich halte Es für die ewig eingebettete Matrize der immerwährenden Schöpfung in der immerwährenden Unendlichkeit.

Also, wenn es die Unendlichkeit gibt, und davon kann man ausgehen, denn Nichts ist ja nicht vorstellbar, und eine sich ausbreitendes Universum setzt nun mal eine Etwas voraus, worin sich Was ausbreiten kann, dann gibt es auch eine  immer währende, stetig vorhandene Matrize des Lebens. Und da, wo die physikalisch-chemisch-biologischen Gegebenheiten es zulassen, entsteht nach örtlichen Gegebenheiten unterschiedliches, aber dennoch sich ähnelndes Leben.

Da gewisse Eliten, Bessermenschen, gierige Verbrecher, nicht in der Lage seien wollen, die Entwicklung der Erde so gestalten zu lassen, das Technik und Entwicklung ihr nichts anhaben können, ist auch unsere Zivilisation früher oder später des Untergangs verhaftet! Da die das auch wissen (müssen), da denen ja die "besten" Wissenschaftler zur Verfügung stehen, ist deren Rettung längst in Vorbereitung! Und glauben Sie es oder nicht, die "nehmen" nur die mit, die ihrer Meinung nach Würdigen. Darum wird Gesundheit und Bildung so vernachlässigt, darum wird so wenig für die Umwelt getan, darum lässt man Hunger und Hungertod durch die Wirtschaft und Politik der westlich christlichen Welt zu, deshalb wird so wenig für die "Verlierer" im eigenen System getan! Und Vieles mehr getan und unterlassen!

Eine Ironie der Geschichte der Erde und ihrer jetzigen Zivilisation! Die christliche Welt sorgt für Millionen von Hungertoten, Elend und Umweltzerstörung auf diesen Planeten. Eigentlich nicht schwer zu erraten oder unglaublich, denn wenn man sich die Geschichte der Christenheit anschaut, da ward selbst in der Vergangenheit nicht viel Besseres, außer natürlich den stets die Regeln bestätigenden Ausnahmen!

Alles politische Gerangel, egal, von wem und welchem Staate inszeniert und ausgehend, diente und dient nur einem Ziel, den Menschen vom Grunde seiner Erschaffung und Existenz hier auf der Erde abzulenken. Nur deswegen schleust man in die Reihen der sogenannten Verschwörungstheoretiker Trittbrettfahrer und Agenten ein, die da das Kraut fett machen sollen, diese Sorte Menschen, eigentlich der Wahrheit verpflichtet angetreten, aufzumischen, lächerlich zu machen, mit dem Ziel, Leute, die sich nicht mehr alles gefallen lassen wollen, da sie denken, die Wahrheit jetzt zu kennen, in neue Spuren zu lenken, sie in neuen Abgründen und Sackgassen austoben zu lassen.

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum gerade Sie da sind und das zur Zeit im Jetzt? Warum schauen Sie aus sich heraus, sehen die Welt nur aus sich selbst heraus? Sind wir vielleicht immer da, ohne es zu wissen? Und wenn, warum wissen wir es nicht?

Eingangs entschuldige ich mich für den Wahn des Weißen Mannes bei allen Notleidenden dieser Welt, der trotz vielem Nützlichem und auch Erforderlichem, dies jedoch zu erreichen und oftmals aus reiner Gier und Menschenhass anderen Kulturen gegenüber seinen Willen aufdrückt, mehr Schaden anrichtet. Schäden für Fauna, Flora und den Menschen, oft mit tödlichen Ausgang. Vor Allem für den Teil der Menschheit, die in Regionen der so genannten "Dritten Welt" fast schon dahinvegetieren müssen. Verzeihen Sie mir diesen Ausdruck, aber anders kann man dies nicht bezeichnen - nur damit der Weiße Mann sich diesen Anderen, über nun schon Jahrhunderte gestohlenen Reichtum leisten kann. Und unsere christlichen Regierungen haben dazu weiter nix zu sagen, außer, dass Sie das angeblich bedauerlich finden! Es ist ihnen, mit anderen Aufwendungen für Unwichtigeres verglichen, gerade mal ein paar Almosen wert, Unterstützung  weit unter selbst von ihnen eigentlich festgelegten Höhen, die so schon gegenüber angerichteten Schäden in der "Dritten Welt", wesentlich zu wenig sind, eben nur Pinatz, was man vorgibt leisten zu wollen.
Niemand, außer den "Eliten", bestimmte Politiker, Wissenschaftler und Kirchenvertreter eingeschlossen, braucht solch ein rasanten Anstieg und Entwicklungen von Techniken und Technologien. Das redet man uns nur ein, um an uns und vor allem den Armen der Welt sich gütigst zu stoßen, die Menschen abhängig vom Geld zu halten! Man kann alles, vor allem Lebenswichtiges für Mensch und Natur, auch friedlich, ohne Konkurrenz untereinander und einen Zwang zu absoluten Höchstleistungen der Menschen, die ernorme gesundheitliche Probleme, und dies zunehmend, nach sich ziehen, in allen Wissenschafts- und Wirtschaftsrubriken vorantreiben. Langsam, weitsichtig und technologisch gut durchdacht, ohne dabei auch nur einen Menschen, ein Tier oder einen Baum zu opfern, so wär's richtig.
Wozu brauchen wir überhaupt solch ein verzwicktes Geldsystem, was heut fast überall installiert ist, und auf der Erde nur Unglück für die meisten Bewohner  und sie selbst bringt. Warum muss immer mehr zu günstigern Kosten produziert werden müssen, wofür es aber irgendwann keiner Abnehmer mehr geben kann?

Ich für meinen Teil entschuldige mich also, verneige mich tief vor den leidenden Menschen dieser Welt, stehe mit tränenden Augen der Gier des Weißen Mannes mit Unverstand gegenüber, selbst machtlos einer Gier, die so unmenschlich und grausam in den zurückliegenden Jahrhunderten, noch heut so undemokratisch zu so viel Armut, Krankheit, Zerstörung der Umwelt und zum Hungermord führt, in christlich geprägten westlichen Demokratien geplant und auch von dort aus ausgeführt, mit Hilfe von Politik, Staat, Finanz und Wirtschaft. Unsere jetzige Kanzlerin hat eigentlich eine gute sozialistische Schule und Erziehung genossen, wurde parallel zur Christin erzogen! Wie kann sie das eigentlich dulden, was auch hier in einem sogenannten Demokratischen Rechtsstaat vorangetrieben wird, mit diesen schrecklichen Auswirkungen für die Menschen in der "Dritten Welt" und die Natur! Auch wenn man uns jetzt wieder mit neuesten Tricks am Beispiel Kenia - UNO-Projekt - einreden will, die Menschen da kümmern sich zu wenig oder seien zu ungebildet sich einfallen zu lassen, wie sie sich am besten Ernähren könnten, schreit dies vor Hohn durch den ganzen Kosmos. Man unterstellt rotz frech ganzen Völkerschaften in Afrika Unfähigkeit und zu deutsch ja eigentlich Blödheit, sich zu ernähren! Nein ihr neoliberal gefütterten Medien, es ist und bleibt der Weiße Mann, der über Jahrhunderte nun schon bis zum heutigen Tag daran arbeitet, das Afrika, außer kleinen Ausnahmen, die man für die Regel braucht, sich gar nicht erst erholen kann. Heut nun ist der Zug fast abgefahren, trotzdem erkennt man den Ernst der Lage dort nicht, aber im bessergestellten Afghanistan muss man aus fadenscheinigen Gründen heraus einmarschieren und z. B. in die Türkei, wo auch täglich Rechte der Frauen und Christen gebrochen werden, da muss man das nicht!

Für wie doof haltet Ihr eigentlich das Volk, Ihr korrupten neoliberalen Politiker! Schämt Euch für den Schmach, den ihr anderen Völkern, die heut wegen Euch schon mit dem Rücken an der Wand stehen, noch immer antut! Nicht die Menschen in Afrika sind an ihrer Lage selbst schuld, genauso wenig wie die meisten Hartz IV-Betroffenen in Deutschland oder die zunehmende Zahl der Armen in anderen Industriestaaten, sondern Ihr mit Eueren, nur für die "Eliten" zurecht geformten Entscheidungen, Gesetzen und Beschlüssen, mit grausamsten Folgen für den "Rest" der Welt!

Warum nur schauen hohe Vertreter der reichen christlichen Staaten fast tatenlos zu, wie andere Menschen wegen uns dahinvegetieren müssen, versklavt, zwangsverheiratet, geschlagen, gefoltert, verhungert, verschleppt, gequält und ermordet werden? Warum tun die NICHTS, die es zuallererst in der Hand hätten? Und warum nur begrenzt, korrupt, im schierlosem Durcheinander, mit mehr Geheimdienstlern unterfüttert und gespickt, wie Soldaten auf dem m2 und in nur ausgesuchten Gebieten der Erde?
Wenn die wirklich was tun würden, gäbe es doch keine Armut auf unserer Erde! Ganze Völker können nun wirklich nicht zu faul und zu doof zum Arbeiten sein, so wie das eben z. Z. in Deutschland mit und durch Hartz IV proklamiert wird, das jedoch nur den verstärkenden und verdeckten Zweck der Ausbeutung von Menschen im eigenen Lande verschleiern soll, und zugleich im Zusammenspiel mit Subventionen aller Art und Dumpinglöhnen andere Volkswirtschaften vorsätzlich kaputt wirtschaftet. Nein, diese armen Völker werden einfach nur durch die nun schon Jahrtausende anhaltenden christlich geprägte westliche Welt, durch die Gier und den Wahn des weissen Mannes, klein gehalten, und das mit mörderischen und hungermörderischen Methoden, bis zum heutigen Tag!
Nur deswegen, weil sie ohne diesen Wahn anderen Menschen und Völkern gegenüber ihren Wohlstand nicht halten und rechtfertigen könnten. Einem Wohlstand, von dem man zähneknirschend ein wenig an die eigene Bevölkerung abgeben muss, um sie stillschweigend als "Partner" ruhig zu stellen. Mitgegangen, Mitgefangen, dass ist deren Devise dazu! Ein Wohlstand, der zunehmend für die eigene Bevölkerung immer weniger werden soll, um den in deren Augen unfähigen Rest der Menschheit so heimlich und leise los zu werden, zu entsorgen! Denn wer sich kaum noch und immer weniger leisten kann, vor allem die Gesundheit immer weniger, der stirbt auch ehern, hat keine Lust sich zu vermehren. Genau das ist das, was wir zur Zeit in Deutschland schon erleben. Geht mal auf die Friedhöfe und schaut Euch die Grabsteine da an! Die wenigsten, die erst mit über 70 und höher sterben! Immer mehr die schon davor und weit davor sterben! Und immer weniger Kinder! Glaubt nicht den Talk-Shows, in denen sich Vertreter der CDU/CSU/FDP/SPD/Bündnis90-Grünen Einheitspartei und  deren jeweilige "Fans" scheinbar bekämpfen. Das ist Show, die sind sich einig und wissen genau was sie tun und was ihre Beschlüsse bewirken. Das gegenseitige Unrechtzugeschiebe soll nur den Schein einer gewissen Situation einer Möglichkeitenvielfalt erzeugen, aus der man je besser wissend schöpfen könnte, und in denen die sich so, ohne wirklich was tun zu müssen, ständig den "Schwarzen Peter" zuschieben können!

Was ich hier anbringe, ist quasi nur meine persönliche, noch zugelassene Meinung, meine Sicht der Dinge, zu der ich an Hand vielfältiger Ungereimtheiten in Wissenschaft und Forschung, über politische Grenzen hinweg, trotzdem quer durch alle politischen Systeme von denen Allen, meistenteils im Wahrscheinlichkeitsmodus anerkannt und dogmatisiert, gekommen bin. Sie Erforschen und Forschen nicht, auch nicht für mich, oder wen auch sonst immer, sie zwingen mir ebenfalls eine Meinung auf, die ich nicht will! Obwohl steuerseitig finanziert, werden in bestimmten naturwissenschaftlichen Sparten nur schon festgelegte Zwangsergebnisse mit Hilfe der offiziellen LM und nur ihr zur Verfügung stehenden Mittel, auch technischer,  untersetzt und dogmatisiert.

Leute, öffnet Eure Augen, wir landen sonst in einer modernen Inquisition und Sklavenhaltergesellschaft!!!

Bitte schildern Sie mir Ihre Meinungen, auch und gerade, wenn Sie gleichfalls denken sollten, das auf unserem Planeten nicht Alles mit rechten Dingen abgeht!
Warum nur lügt uns die staatlich angeordnete Lehrmeinung und Politik über Ländergrenzen und quer Beet ihrer politische Einstellungen so vehement an?

Hierfür gibt es nur einen Grund, nämlich den der Realität, einer auf den Eingott geprägten, religiösen Welt, die wegen ihrer "Eingöttlichen Wahrhaftigkeit" außer dieser nichts neben ihr zulässt!
Man braucht diese so funktionierende Welt, um die Menschheit zu beherrschen!

Hierzu sind sich alle politischen Gruppierungen einig, denn der Glaube an den einen Gott der meisten religiösen Richtungen, durchzieht Ost, West und Süd, querbeet durch Länder aller politischen Systeme. Bei Anerkennung echter wissenschaftlich erforschter Erkenntnisse in Naturwissenschaften, Kosmologie und Menschheitsentwicklung würde sich z. B. ein über nun schon zwei Jahrtausende, meist brutales, zurecht geformtes und ständig nach Belieben an Bedürfnisse von "Eliten" angepasstes Christentum in Luft auflösen müssen! Und das beträfe nicht nur die sich so selbst bezeichnenden und sehenden Demokratischen Staaten! Das gleiche gilt natürlich auch für andere Religionen!
Ich meine mit meiner Sicht dieser Dinge niemals die aufrecht ehrlichen Gläubigen jeder Glaubensrichtung, die meiner Ansicht nach Verführten, die an Ihre Sache glauben, und so den Dienst am Menschen, mit dem Menschen und für den Menschen leisten, das alles tun, was aus Gründen einer gesamtgesellschaftlichen Pflicht der "Eliten" ihre eindeutige Pflicht wäre, die ja eigentlich nur dadurch gegeben ist, da diese Eliten nur solche werden konnten, da sie bis heut ungestraft und unaufhaltsam Räubereien jeglicher Art und Weise weltweit mit fatalen Folgen gegen Natur, Tier und Mensch verüben, diese Pflichten der Gesellschaft und Natur gegenüber schon lange nicht mehr für nötig halten.

Solch ein Verbrechen, gegenüber der gesamten Menschheit, verübt auch von Christen, ist auch die Verdrehung der Tatsachen zu den Geschehnissen am 11.09.2001, die letztendlich einer der Hauptgründe zum Einmarsch in den Irak und Afghanistan lieferten und heut, natürlich auch mit Trittbrettfahreraktionen und inszenierten Aktionen als Argument für alle datenrechtlichen Ungereimtheiten und Rechte eindämmenden Gesetze und Bestimmungen gegenüber der Bevölkerung herhalten.

Haben solche Politiker und die, die Dahinter stehen, überhaupt noch ein Recht Menschen zu "regieren" und herumzukommandieren?

Was bleibt jedenfalls, das sind die alten Sagen, Mythen, Erzählungen, Überlieferungen und sonstige Geschichten, die sich später in vielen Religionen angepasst wiederfanden und dort bis heut zwar dadurch innigsten Bestand haben, jedoch natürlich verschlüsselt dadurch so die Wahrheit verbergen und verdrehen.

So sind also alle Aspekte zu fragwürdigem Stillehalten, Verdrehen von Tatsachen und Ausschweigen der Großmächte gegenseitig und der Öffentlichkeit gegenüber, bis heut, auch zu vorgeblich ominösen, angeblich nicht stattgefundenen Raumflügen der US-Amerikaner zum Mond, eindeutig entschlüsselt, entpuppen sich als Mittel zum Zweck zum Vorteil aller politischen Machtbereiche auf der Erde zu Gunsten bestimmter "Bessermenschen", denn die wissen Alle, vor allen Dingen die, die technisch den Einblick in die Wahrhaftigkeit kosmischer Realitäten haben, warum und wann sie welche der Wahrheiten vor der "unreifen" Menschheit zu verbergen haben.

Gegen solch eine Eingöttlichkeit, als Mittel zur absoluten Beherrschbarkeit von Menschen, z. B. gegen die des Echnaton, einem der ersten Betreibenden hierzu, hatten sich schon vor ca. 1.340 vuZ viele Menschen letztendlich, wenn auch nur zwischenzeitlich, erfolgreich gewehrt!

Der Glaube nur an den Einen Gott lässt Vermutungen, Wahrheiten, Nachdenken und Erkenntnisse über "Götter", die nicht nur hier in unserem jetzigen Sternesystem, dem Sonnensystem, Schalten und Walten, im Keime ersticken! Und das ward in der Vergangenheit oft sogar quälend grausam bis tödlich und soll mit Hilfe nicht nur von Cern, sondern auch mit der anderer "wissenschaftlicher Wahrscheinlichkeitsinstitute", in denen diese Wissenschaft ihr "göttliches" Mützl übergestülpt bekommt, wieder mal so werden!

Erst hetzt man Juden gegen die Moslems, und umgedreht, dann bekommen unserer jüdischen Freunde den Messias aufgezwungen, womit sie sich selbst erübrigen werden, dann noch bisschen Bereinigung unter den Christen zu Gunsten der Katholischen Kirche und dann geht's ab in die Zwangswirtschaft (hierzu gibt's ja schon ne Menge Vorreitermonopole und -modelle in Branchen wie: Energieversorgung, Trinkwasser, Abwasser, Gesundheit,  Kraft- und Brennstoffe, Post, Telekommunikation, Bahn, Anwälte, Steuerberater, Sachverständige, Wirtschaftsberater, Politiker, Ärzte, Pharmaindustrie, Rundfunk und Fernsehen, u. v. m. ) und Zwangsmeinung (die indirekt in den meisten Firmen und Einrichtungen schon ewig vorherrscht - wer anderer Meinung ist, ist dagegen und wird oft irgendwie gefeuert oder gemoppt, bis er von allein geht), wo Politik, Kirche und Verbündete Eliten wieder fleißig ohne Gegenwehr abkassieren dürfen!

Das ist die Zukunft der Menschheit! Eine Menschheit, die man nun wieder im Zaume hat, aber vollständig, eine Gesellschaftsordnung, in der jede fortschrittliche Meinung im Keime erstickt wird! Aus dieser Zwangsordnung wird es wohl dann kein Entrinnen mehr geben, denn die diese Zwangsgesellschaftsordnung besitzenden "Eliten" haben technisch voraussehend so vorgesorgt, dass eine Gegenwehr sinnlos wird, wenn da doch nicht noch andere Wesen zu Hilfen eilen.
Sie, die Eliten, sollen ja sogar schon den sogenannten Jungbrunnen besitzen, so, dass sie auf 80% der Menschen nicht mehr angewiesen sind. Allerhöchste Achtung ist hier angesagt!
In den Firmen, Ämtern und Einrichtungen zeigt sich so, an Hand der vor Ort oft gelebten und erlebten Realität, Diskriminierung, Beschimpfungen, Beleidigungen, wenigstens noch rauem, harschem, befehlsartigem und herabwürdigendem Ton, und der vielen anderen Erniedrigungen, auch im Hartz IV-Bereich, die Taktik der "Langen aber vorgeblich höflichen Arme" quer durch alle Bereiche des Lebens, der wahre Charakter einer angeblich Demokratischen Gesellschaft!

Es ist der ewigen Kampf seit nun schon über 2000 a, in dem das Christentum sich aus seinem Vorgängerglauben herauslöste, sich mit Gewalt und Macht über die Gesellschaft ausbreitete und so die Gesellschaft formte, sie zu ihrem Geisel machte. Eine Gesellschaft, die sich nur unter der Herrschaft der Kirche bewegen konnte, was bis heut nachwirkt. In Realität existiert keine Trennung von Staat und Kirche, nur an der Oberfläche, auch wenn die Menschen heut mehr oder weniger in Ruhe, fast links liegen gelassen werden. Ohne auf die Bibel zu schwören, geht kaum was Gewichtiges im Staate: "So war mir Gott helfe", nicht! In diesem Zusammenhang muss man auch die neusten Skandale in der weltlichen Kirche betrachten. Nicht die von der Kirche bevormundete und so machtlos geformte Gesellschaft ist meiner Meinung nach Schuld dieser abnormen Verhaltensweisen bestimmter Würdenträger und bedienstete der Kirchen, sondern die Kirche an sich selbst.
 

Bitte lesen Sie weiter auf Startseite 2 (ganz unten Klicken)

Lotto

 
 
HRumplasch@t-online.de Familie Rumplasch, wer sind wir ? webmaster@ihremeinungen.de
 
     
Zanox Partner werden
Literaturnachweis
  Harald Rumplasch (©) 2004 - 2012 (gilt für alle eigenen Gedanken, aller eingebundenen Seiten)  
 
 
Startseite 2